SpiG Traumasensibler Umgang mit Kindern

Seminarnummer Zeit Gebühren Kategorie(n) Dozent(en) Min. Teilnehmer Freie Plätze
SpiG Traumasensibilität Vom: 20.11.2020 - 09:00 Uhr
Bis: 20.11.2020 - 12:00 Uhr
50,00 € SpiG Seminare Pia Heckel 0 25

Beschreibung

Was ist ein Trauma? Bei diesem mittlerweile etwas inflationär benutztem Begriff muss zwischen belastendem Ereignis und Trauma unbedingt unterschieden werden. Die Referentin geht auf folgende Fragen und Punkte ein: - Wie kommt es zu einem Trauma? - Erklärung der traumatische Zange - Was schützt vor traumatischer Belastung? - Resilienz (vor allem wie ein gutes Bindungsverhalten stärkt) - Wie wirken sich chronische Traumafolgen aus? - Erklärung von Dissoziation und wie sich solche Symptome zeigen. - Kurze Einführung in das Traumagedächtnis (wie es sich vom „normalen“ Gedächtnis unterscheidet und die Beschreibung von Flashbacks) - Besonderheiten bei Kindern und wie sich manche Verhaltensweisen „ansteckend“ auf andere Kinder und Erwachsene auswirken können. - Besonderheiten von Flucht und Trauma! Betonung der Resilienz der meisten Flüchtlinge, aber auch Verständnis, warum sie manchmal somatisch reagieren, oft unkonzentriert erscheinen können, ev. erstarren. - Was können erwachsene Bezugspersonen und Pädagog*innen tun, um traumatisierte Kinder zu stabilisieren?

Voraussetzungen

Angebot richtet sich vorzugsweise an pädagogische Fachkräfte der SpiG

Ansprechpartner*in

Lennart Gössing
Tel.: 040 - 419 08 289
E-Mail: l.goessing@hamburger-sportjugend.de

Veranstaltungsort

Haus des Sports Schäferkampsallee 1 20357 Hamburg